Home

************

Herr Bundesminister Hermann Gröhe bestätigt seinen Eröffnungsplenarvortrag am 7.10.2015 auf dem Deutschen Kongress für Versorgungsforschung. Das vollständige Kongressprogramm können Sie hier einsehen.

************

Univ.-Prof. Dr. Prof. h.c. Neugebauer

Herzliche Einladung

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

zum 14. Deutschen Kongress für Versorgungsforschung (DKVF), der vom 7. bis 9. Oktober 2015 in Berlin stattfindet, möchte ich Sie im Namen des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung e.V. ganz herzlich einladen.

Für den Kongress greifen wir den im Koalitionsvertrag vereinbarten und im Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG) vorankerten Innovationsfonds auf und stellen den Kongress aktuell unter das Motto: Systeminnovationen für eine bessere Gesundheit!? Für den Auftakt in der ersten Plenarsitzung am Mittwoch konnten wir Herrn Bundesminister für Gesundheit Hermann Gröhe gewinnen, der vor dem Hintergrund der aktuellen Gesetzgebung die politischen Ziele erläutern und mit uns diskutieren wird. Das Kongressmotto begleitet uns durch mehrere interessante Sitzungen während der 3 Tage und wird mit einer Podiumsdiskussion am Freitag u.a. mit dem Vorsitzenden des Gemeinsamen Bundesausschusses Herrn Prof. Hecken sowie wichtigen Vertretern aus den verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens abgerundet.

… weiterlesen

Unter Mitarbeit einer 44 köpfigen Programmkommission aus allen Versorgungsforschungsbereichen ist es uns hoffentlich gelungen, die aktuellen Brennpunkte der Gesundheitspolitik und -förderung ebenso abzubilden, wie die auf Langfristigkeit angelegten Themen zur Qualität der Versorgung und zur Patientenzentrierung unseres Gesundheitssystems.   An freien Beiträgen wurden neben den Plenar – und parallelen Symposien 275 Abstracts eingereicht. Die begutachteten Beiträge mit aktuellen Forschungsergebnissen wurden, wenn thematisch angezeigt, bei den Themen der wissenschaftlichen Symposien als Kurzvorträge oder in den insgesamt 12 geführten Postersitzungen berücksichtigt. Die große Resonanz zeigt das gestiegene Interesse an der Versorgungsforschung-Versorgungsforschung ist eben sexy!

Die insgesamt 45 Symposiumsthemen in 5 Strängen sind grob in die Kategorien Systeminnovationen, Bedarfsforschung, Berufsgruppen, Methoden in der Versorgungsforschung, Patientenzentrierung und freie Themen eingeteilt und im Programm jeweils farbig markiert. 24 Postersitzungen an 2 Tagen ergänzen das Programm. Sie als Teilnehmer sollten sich so zum Start des Innovationsfonds einen guten Überblick zum aktuellen Stand und ganzen Breite der der Versorgungsforschung machen können.

Besonders hinweisen möchte ich hier auf den Marktplatz – eine offene Börse von Datenanbietern und –verwertern. Er soll zum besseren kennenlernen , zum Austausch und zu gemeinsamen Projekten beitragen- Marktplatz eben.

Wir vergeben auch Preise. Während des Kongresses wird erstmalig der vom DNVF ausgelobte Wilfried-Lorenz-Versorgungsforschungspreis vergeben. Weiterhin werden die drei besten Poster mit Preisen ausgezeichnet.

Der DKVF ist die Plattform für den Dialog zwischen Versorgungsforschung, Versorgungspraxis und Politik und adressiert gleichermaßen an Forscher, Entscheider und Umsetzer im Bereich der Gesundheitsversorgung. Allen Mitgestaltern an dieser Stelle schon einmal herzlichen Dank. Diesen zentralen Kongress sollten Sie keinesfalls versäumen und freuen uns Sie Anfang Oktober in Berlin begrüßen zu dürfen.

Ihr

E. Neugebauer

(Vorsitzender DNVF und Kongresspräsident)